Markt

Weeks

:

Days

:

Hours

:

Minutes

:

Seconds

MAXIMUS TROSSKÜCHE

Seit 2008 ist Maximus auf Österreichs Mittelalterärkten mit seiner Trossküche unterwegs und beweist, dass frische Küche und Liebe zum Detail den Unterschied ausmachen!

Gastronomischer Werdegang

Die Ausbildung zum Koch-Kellner absolvierte Maximus in den Jahren 1988 bis 1992 in Salzburg und Gmunden. Seither war er in der Gastronomie tätig und ab dem Jahr 1996 Konzessionsinhaber. Als ausgebildeter, erfahrener Profi im Geschäft kann er Veranstaltern die Sicherheit bieten, die sonst nicht immer selbstverständlich ist. Sauberkeit und Zubereitung entsprechen allen in Österreich geforderten Normen. Schon in seinem ersten Jahr auf Mittelaltermärkten wurde er ganze viermal von Kontrolloren auf Herz und Nieren geprüft, doch nichts wurde beanstandet. Das kann man in einer Zeit, wo die Regeln immer strenger werden, gar nicht genug betonen. 

Bei mir gibts ka Plastik! 

Maximus weiss genau, worauf es den Leuten ankommt. So werden extra für ihn Brotteller, Schwertstangerl und Brotschilde gefertigt - dass es sich keineswegs um Standardware handelt, sieht man am Mohnkreuz, das vom Bäcker eigens auf die Brotschilde aufgebracht wird. Plastik kommt ihm nicht über den Tresen - vielmehr gibt es für den Gastronomieprofi nur eine Wahl: Holzbesteck - und eine Serviette für alle Gerichte, die nicht auf einem passenden Gebäck Platz finden.

 

http://www.trosskueche.at